Rezepte,  Suppen & Eintöpfe

Vegane Currywurstsuppe

Weitersagen:
vegane Currywurstsuppe mit Pommes
Achtung – manche „Pommes“ sind nicht mal vegetarisch! Bitte Notizen lesen

Gehste inne Stadt
wat macht dich da satt
’ne Currywurst
Kommste vonne Schicht
wat schönret gibt et nich
als wie Currywurst
Mit Pommes dabei
ach, dann gebense gleich zweimal Currywurst

Herbert Grönemeyer

Notizen:

Achtung – die „Frit-Sticks“ von Funny Frisch sind weder vegan noch vegetarisch! Hinter dem Aroma versteckt sich nämlich Wild. Viele weitere Chips-Sorten der Firma sind übrigens ebenfalls nicht vegetarisch! Eine vegane Variante findet man z.B. bei Aldi (Süd). Natürlich kann man auch einfach vegan deklarierte Chips grob zerkleinern und die Suppe damit bestreuen.

Als Wurst empfehle ich die *Bockwurst von Vantastic foods, *Bratgriller „Curry“ von Hobelz oder ’ne einfache Tofu-Wurst (z.B. wie hier verwendet von Netto)

Optional kann noch mit Worcestersauce, Tabasco, Hickorysalz (Rauchsalz) oder Pflanzensahne abgeschmeckt werden.


vegane Currywurstsuppe mit Pommes
Vegane Currywurstsuppe
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
vegane Currywurstsuppe mit Pommes
Vegane Currywurstsuppe
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 2 Zwiebeln größere
  • 360 gr vegane Würstchen ungefähr
  • 800 gr stückige Tomaten aus der Dose
  • 300 ml Orangensaft
  • 200 ml Gemüsebrühe stark
  • 3 EL Essig z.B. Rotweinessig
  • 3 EL Tomatenmark
  • 5 TL Currypulver mild
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 0.5 TL Zimt
  • etwas Öl zum Anbraten
  • etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Zum Anrichten
  • etwas Pflanzensahne
  • etwas Currypulver
  • Chips als Pommes - Notizen beachten!
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin scharf anbraten, bis sie Farbe bekommen.
  2. Alle weiteren Zutaten, bis auf die Wurst, hinzugeben und ungefähr 15 Minuten einkochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Würste in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl rundherum anbraten.
  4. Die Suppe abschmecken (wer möchte kann die Suppe auch pürieren) und zusammen mit "Currywurst" und "Pommes" servieren. Etwas Pflanzensahne rin und zusätzliches Currygewürz druff - fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.