Hauptgerichte,  Rezepte

Semmelknödel-Auflauf und Austernpilze aus dem Ofen

Weitersagen:
veganer Semmelknödel-Auflauf und Austernpilze aus dem Ofen

Klaus Knopf liebt Knödel, Klöße, Klöpse. Knödel, Klöße, Klöpse liebt Klaus Knopf.

Zungenbrecher

Notizen:

Als Pflanzendrink empfehle ich die *Hafer Barista von Oatly, da sie lecker schmeckt! Lässt sich übrigens auch toll aufschäumen und verbindet sich mit Getränken wie Kaffee! Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanzenmilch nicht gesüßt ist oder einen intensiven Geschmack hat, sonst schmecken die Semmelknödel auch nicht – ein Versuch mit Sojamilch intensivierte den vorher sehr unauffälligen Geschmack, weshalb ich nun nur noch die Oatly verwende.
Geschnittenes Brot für Knödel gibt es auch bereits fertig zu kaufen.

Es werden zwei Auflaufformen verwendet – die eine muss in die andere passen. Der Knödelteig muss in die kleinere Form passen.

Sollte vom Auflauf etwas übrig bleiben, lässt sich dieser zu Essigknödeln weiterverarbeiten! Dazu den Rest des XXL Knödels einen Tag auskühlen lassen, in Scheibchen schneiden, Zwiebel(n) und Schnittlauch hacken und mit einem Dressing aus Essig, Senf (mittelscharf), Öl, Salz und Pfeffer anmachen.

veganer Semmelknödel-Auflauf und Austernpilze aus dem Ofen
Semmelknödel-Auflauf und Austernpilze aus dem Ofen
Rezept drucken
Portionen
3 Personen
Portionen
3 Personen
veganer Semmelknödel-Auflauf und Austernpilze aus dem Ofen
Semmelknödel-Auflauf und Austernpilze aus dem Ofen
Rezept drucken
Portionen
3 Personen
Portionen
3 Personen
Zutaten
für die Knödel
  • 5 Semmeln/ Brötchen alte
  • 2 Zwiebeln
  • 100 gr Räuchertofu oder mehr, nach Gusto
  • 500 ml Pflanzendrink siehe Notizen
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 0.5 TL Weinstein Backpulver (bei herkömmlichem Backpulver kann auf Natron und Apfelessig verzichtet werden)
  • 1 EL Apfelessig
  • 0.25 TL Natron
  • 1 EL Mehl
  • etwas Muskat
für die Pilze
  • 600 gr Austernpilze
für die Soße
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL Stärke
  • 1 TL Schaschlikgewürz
Außerdem
  • etwas Öl
  • etwas Salz und Pfeffer zum abschmecken
  • etwas Semmelbrösel/ Paniermehl
  • etwas Zwiebelpulver, smoked Paprika optional für die Soße
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln und den Räuchertofu würfeln. In einer Pfanne mit etwas Salz in Öl braten, bis Zwiebeln und Tofu goldgelb sind. In eine Schüssel geben. (Pfanne noch nicht auswaschen, sie wird noch benötigt)
  2. Die Semmeln würfeln, die Petersilie hacken und ebenfalls in die Schüssel geben.
  3. Pflanzendrink mit Apfelessig, Backpulver, Natron und Mehl verrühren und über das Semmel-Zwiebel-Tofu-Gemisch gießen. Alles gründlich vermengen und mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat abschmecken.
  4. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  5. Austernpilze putzen, in eine Auflaufform geben und mit etwas Öl beträufeln.
  6. Eine weitere Auflaufform einölen und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  7. Wenn die Semmelknödel-Masse gut aufgeweicht ist (nach ca. 15 Minuten), wird diese in die Form gegeben. Diese Form wird wiederum in eine zusätzliche Form gestellt, die man mit Wasser auffüllt, sodass die Knödel-Form mindestens bis zur Hälfte in dem Wasserbad steht. Im Backofen zusammen mit den Austernpilzen ungefähr 25 Minuten backen. Die Austernpilze nach der Hälfte der Backzeit einmal durchrühren.
  8. Gemüsebrühe, Sojasoße, Balsamico, Schaschlikgewürz und Stärke verquirlen, in der vorher benutzten Pfanne aufkochen und köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  9. Vor dem Servieren die Austernpilze mit Salz und Pfeffer würzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.