Hauptgerichte,  Rezepte

Safranrisotto mit Karotten und Hanfsamen

Weitersagen:
veganes Safranrisotto mit Karotten und Hanfsamen

Auch eine geschickte Frau kann keine Reissuppe ohne Reis machen.

aus China

Notizen:

Albaöl ist Rapsöl, das mit Butteraroma verfeinert ist.

Ein Teil der Gemüsebrühe kann auch durch einen trockenen Weißwein ersetzt werden. Der Wein kommt dann zum Ablöschen zum Einsatz und verkocht zunächst, bevor man die Gemüsebrühe dazu gibt.

Risotto sollte sofort serviert werden, um die Cremigkeit beizubehalten.


veganes Safranrisotto mit Karotten und Hanfsamen
Safranrisotto mit Karotten und Hanfsamen
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
veganes Safranrisotto mit Karotten und Hanfsamen
Safranrisotto mit Karotten und Hanfsamen
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 300 gr Rundkornreis
  • 5 Karotten große
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 0.2 gr Safran pulver
  • 800 ml Gemüsebrühe evtl. mehr
  • 3 EL Albaöl siehe Notizen
  • geschälte Hanfsamen zum Garnieren
  • etwas Salz und Pfeffer
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Karotten der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Die Schalotten fein würfeln und den Knoblauch fein hacken.
  2. In einer Pfanne das Albaöl erhitzen und das Gemüse darin einige Minuten unter Rühren anbraten. Den Reis ebenfalls kurz mitdünsten. Die Schalotten sollten noch glasig und nicht gebräunt sein.
  3. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Unter ständigem Rühren die gesamte Gemüsebrühe nach und nach dazugeben. Das Risotto ist fertig, wenn der Reis gar aber noch bissfest ist. Die Konsistenz sollte cremig sein.
  4. Safran mit etwas Salz fein mörsern, um möglichst viel an Farb- und Geschmacksstoffen freizusetzen. Gegen Ende der Kochzeit einrühren.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, gegebenenfalls noch etwas Albaöl einrühren.
  6. Mit Hanfsamen bestreuen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.