Hauptgerichte,  Rezepte,  Suppen & Eintöpfe

Linsen-Spinat-Curry mit mariniertem Tofu

Weitersagen:
veganes Curry mit roten Linsen, Spinat und mariniertem Tofu

Beschwerde eines Misanthropen

Du altes Hedonistenschwein,
Wie kannst du nur so fröhlich sein!
Es gibt so viele schlimme Sachen –
Wie kannst du Ignorant noch lachen?

Wer lacht, hat sicher nicht verstanden:
Des Menschen Werte geh’n zuschanden!
Vertrauen, Ehr’, Großzügigkeit – 
Du lachst schon wieder! Liebe Zeit!

Die Welt ist schlecht, der Mensch ist dumm.
In China fallen Säcke um,
Darinnen Reis oder auch Linsen –
Selbst das hält dich nicht ab vom Grinsen!

Ich seh’ nur Menschen, die sich schinden.
Da ist nichts Schönes dran zu finden!
Ich möchte wissen, was du fandst,
Dass du so herzhaft lachen kannst. 

Wie oft muss ich auch Menschen sehen,
Die diese Zeichen nicht verstehen!
Auch du hältst dich wohl ganz fein raus,
Denn du siehst so zufrieden aus.

Mehr Menschen brauchen wir wie mich,
Sonst kriegt der Untergang den Stich!
An allen Ecken fehlen Enden,
Es gilt, die Zeit nicht zu verschwenden.

Die ganze Welt geht aus dem Lot,
Die große Katastrophe droht!
An allen Enden fehlen Ecken
Und nirgends Platz, sich zu verstecken!

Es scheint dir diese Sach nichts wert,
Strahlst wie ein Honigkuchenpferd!
Weil ich Dein Grinsen sehen muss,
Geb ich Dir eine auf die Nuss!

Schau, jetzt ist mit dem Grinsen Schluss!

Frank Breddemann

veganes Curry mit roten Linsen, Spinat und mariniertem Tofu
Linsen-Spinat-Curry mit mariniertem Tofu
Rezept drucken
Portionen
3 Personen
Portionen
3 Personen
veganes Curry mit roten Linsen, Spinat und mariniertem Tofu
Linsen-Spinat-Curry mit mariniertem Tofu
Rezept drucken
Portionen
3 Personen
Portionen
3 Personen
Zutaten
  • 150 gr rote Linsen
  • 150 gr Spinat tk, gerne auch frisch
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Rote Curry Paste
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Chilischote oder mehr, je nach Schärfe
  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 handvoll Cashewkerne oder mehr
  • 300 gr Tofu zB hier Curcuma Tofu von Taifun oder auch Naturtofu
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Sojasoße
  • etwas Öl zum Anbraten, zB Kokosöl
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Den Tofu der Länge nach halbieren und in ca. 0.5 cm dicke Scheiben schneiden. Gut trocken tupfen (!) und mit dem Öl und der Sojasoße vermengen - das geht am besten mit den Händen.
  2. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. (Alternativ kann der Tofu auch angebraten werden)
  3. Den Tofu auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca 30 Minuten backen, bis er schön kross ist. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.
  4. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, die Chili in feine Ringe schneiden - die Kerne können ebenfalls mit ins Curry, wenn man es scharf mag.
  5. In einem Topf mit etwas Öl zuerst die Zwiebel glasig dünsten, dann den Knoblauch kurz mitgaren.
  6. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Die Linsen, den Spinat, die Chili, die Curry Paste und das Tomatenmark hinzugeben und so lange köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.
  8. In der Zwischenzeit die Cashewkerne kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  9. Zusammen mit dem Tofu und den Cashewkernen servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.